Tauchrührwerke

Innerhalb des Geschäftsbereichs der Wasseraufbereitung bilden die Tauchrührwerke eine unerlässliche Gerätegruppe mit vielfältigen Anwendungsbereichen. Dank ihrer hervorragenden Anpassungsfähigkeit und ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten können die Rührwerke vom Typ LF und LFR in kleinen, mittleren und großen Anlagen verwendet werden.

Aufgrund ihrer Betriebsleistung und Merkmale kommen die Tauchrührwerke für die Homogenisierung sowie Rührvorgänge in folgenden Fällen zur Anwendung: Becken zur Nitrifikation, Denitrifikation und Chlorierung, Kanäle, Schlammauffang-, Ausgleichs-, Abkühl- und pH-Stabilisierungsbehälter. Des Weiteren werden sie auch beim Wärmeaustausch sowie zum Schutz vor Eisbildung verwendet.